Gold, Silber, Implantate

Gold, Silber, Implantate und andere Wertsachen…..

Ein Thema, welches in der Bevölkerung latent diskutiert, aber selten direkt angesprochen wird. Was passiert in einem seriösen Institut eigentlich mit derartigen Gegenständen? Grundsätzlich muss NICHT unterschieden werden zwischen der goldfarbenen Uhr und der echten Rolex, denn persönliche Erinnerungen, emotionale Bindungen, aber auch echte Werte sind Aspekte, welche während eines seriösen Beratungsgespräches erörtert werden müssen. Bei einer klassischen Erdbestattung können derartige Gegenstände einfach am Ort verbleiben.

Als Betreiber des ältesten, funktionstüchtigen Krematoriums weltweit beantworte ich gern eine weitere Frage. Was geschieht eigentlich bei einer Einäscherung damit? Abnehmbare Wertgegenstände können nachträglich in die Ascheurne gegeben werden oder aber an der Person verbleiben. Dass Gebiss-Implantate jedoch Legierungen sind, also neben Goldanteilen auch Kupfer, Palladium, Molybdän, Chrom, Kobalt u.v.m. enthalten können, ist bekannt. Die beim Einäscherungsprozess herrschenden Temperaturen reichen nicht immer aus, um den Schmelzpunkt der einzelnen Elemente (Gold, Silber, Implantate) zu erreichen.

Im Ergebnis verbleiben die nicht magnetischen Bestandteile im Aschebehälter und werden somit vollständig mit beigesetzt. Sollten jedoch Angehörige Interesse an derartigen Stoffen besitzen, so steht ihnen die Möglichkeit offen, einen Pathologen mit deren Entfernung zu beauftragen. Andere Implantate aus Edelstahllegierungen werden gemäß dem Wirtschaftskreislaufgesetz durch zertifizierte Fachfirmen verwertet.

Weitere Gerüchte kursieren bezüglich des „Sargdeckels“ – von ausgebildetem Bestatter – Fachpersonal als Sargoberteil bezeichnet. Auch wenn es leider in der Bestattungsbranche schwarze Schafe gibt, die in der Praxis kurz vor der Einäscherung noch Umsargungen vornehmen, distanzieren wir uns entschieden von dieser Vorgehensweise. Schließlich ist ein geschlossener Vollholzsarg durch die Eigenenergie des Holzes Garant für eine ordnungsgemäße Einäscherung. Die technischen Abläufe können von der interessierten Bevölkerung wieder beim regelmäßig stattfindenden Tag des Friedhofes besichtigt werden. Für tiefer gehende Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.
Ihr Ronald Häring – Geschäftsführer -.

Erbe
Wie schlägt man ein Erbe aus?
Grabpflege-Saison
Die Grabpflege-Saison beginnt…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Ich akzeptiere

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü