Grabstätte – Überlegungen dazu…

Grabstätte – Überlegungen dazu…

Viel zu schnell wird das geflügelte Wort „unter den grünen Rasen“ ausgesprochen.
Vielmals geäußert aus dem Munde unserer Eltern oder Großeltern.
Als Grund wird oft der Wohnort der Kinder genannt, man will keine „Last“ erzeugen – die Last der Pflege eines Grabes.

Trotz der Möglichkeit, die Grabpflege kostengünstig bei unserer Abteilung „Gotha-Flor“ in Auftrag zu geben, ist in manchen Fällen dieses Argument wohl auch korrekt, aber oftmals nur vorgeschoben.

Die Grabstätte, als Ort der Begegnung mit unseren Vorfahren oder Familienmitgliedern, uns durch eigene Besuche auf dem Friedhof aus Kindertagen bekannt, ist auch heute exorbitant wichtig.
 
Aber, nicht nur die Familienmitglieder gilt es zu beachten, auch Freunde, Klassenkameraden, Arbeitskollegen, Vereinsmitglieder und Nachbarn usw. haben eventuell Bedürfnisse, eine Grabstätte zu besuchen. Dieser Aspekt wird leider viel zu wenig beachtet.

Wenn man einmal die eigenen Familienverhältnisse betrachtet, eine mögliche Laufzeit einer Wahlgrabstätte von 50 Jahren und unser Alter – unabhängig von möglichen Krankheitsgegebenheiten oder Unfällen – ebenfalls vor Augen hat, ist eigentlich eine Entscheidung zu einer Grabstätte zwingend folgerichtig.

Zudem spart es immens Kosten, denn pflegearme Grabstätten (hierzu zählen Urnengemeinschaftsanlagen, Urnengemeinschaftsgrabstätten sowie Rasen- oder Baumgrabstätten), welche ja immer nur einzeln belegt werden können und welche sich immer und logischer Weise an verschiedenen Orten auf den Friedhöfen befinden, stehen in der Friedhofsgebührensatzung hoch im Kurs.

Natürlich ist die Frage der „Bestattungspflicht“ eine Wichtige (also: wer entscheidet denn was…), aber bekanntlich ist ja die Bestattungspflicht vom vermeintlichen Erbe zunächst unabhängig.

Es lohnt daher immer, Überlegungen zu einer möglichen Grabstätte, welche im Übrigen auch unsere Bestattungskultur widerspiegelt, anzustellen. Ich stehe Ihnen diesbezüglich sehr gern persönlich für eine Beratung – auch im privaten Familienkreis – zur Verfügung. Bei Bedarf kontaktieren Sie mich bitte.

Ihr Ronald Häring
Geschäftsführer
Bestattermeister

 

Wie kann ich seriöse Bestatter von schwarzen Schafen unterscheiden?
Wie kann ich seriöse Bestatter von schwarzen Schafen unterscheiden?
Sterbefall und Datenschutz
Sterbefall und Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Ich akzeptiere

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü